Fitnessstudios

ELIXIA Vitalclub HamburgDer ELIXIA Vitalclub in Hamburg bietet seinen Kunden auf 4.300 qm und zwei Etagen, nicht nur ein umfangreiches Programm, sondern insbesondere eine herausragende Trainingsbetreuung. Beginnend mit dem umfassenden und individuellen Eingangscheck, der sich aus einem Herzcheck, Stressindex, einer Körperanalyse, einem Gesundheitscheck, einer Blutdruckmessung und einer Lebensstilberatung zusammensetzt. Aus diesen Tests wird für jeden Kunden ein persönliches Profil erstellt. Also weg vom Einheitsbrei, stattdessen wird jeder Mensch als Individuum gesehen. Die anschließende Trainingsplanung und Trainingsbetreuung erfolgt konsequenterweise ausschließlich durch Experten und Fachkräfte.

Fit Plus Fitnesscenter LandsheutDas FIT PLUS in Landshut ist eine TÜV-geprüfte multifunktionale Freizeitsportanlage, die sich durch ein Höchstmaß an Dienstleistung, konsequente Kundenorientierung, ständig steigende Mitarbeiterqualifikation sowie ein erstklassiges Ausstattungsniveau auszeichnet. Das Angebot reicht von Familien- bis hin zu Gesundheitsprogrammen. Durch das großzügige Hallenbad mit herrlichem Ambiente, können auch Aquakurse für Erwachsene und Schwimmkurse für Kinder belegt werden. Zudem bietet das FIT PLUS mit dem Kids- und Familienpass für die "Youngster" von acht bis vierzehn Jahren Squash und Badminton an.

Besonders erwähnenswert ist die Frühförderung mit Soundkarate für Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren zur Verbesserung der Motorik und Geschicklichkeit, zur Koordinations- und Konzentrations-Schulung, zur Förderung des Selbstvertrauens und der Selbstbeherrschung.

- ist ein anerkanntes Gesundheitskompetenzzentrum
Das Team des Power Point in JülichIm Zentrum von Jülich trainieren im POWER POINT ca. 1.000 Mitglieder auf 1.000 qm Fläche. Der Altersdurchschnitt liegt bei 42 Jahren. Seit Studioeröffnung lautet die Devise im POWER POINT, den Mitgliedern durch gezielte Weiterbildung ein sicheres Trainingskonzept anzubieten, das Gefühl zu geben "Kunde zu sein" und sich in einer ungezwungenen, familiären Atmosphäre wohlzufühlen.

Der Inhaber, Robert Geuenich, setzte von Beginn an auf Gesundheitssport und legte hohen Wert auf Qualität und fachliche Qualifikation für sich und seine Mitarbeiter. Belohnt für das Engagement wurde er und sein Team mit mehreren Auszeichnungen, wie beispielsweise „BODYLIFE Club des Monats“, „DSSV Anlage des Monats“, dem Fitness Tribune Award, der DHfPG Auszeichnung zum „Exzellentausbilder“ (2008 + 2009) und 2011 durch die Anerkennung zum „Gesundheitskompetenz-Zentrum“ (DHfPG und DSSV).

Kursraum im VitalisDas Vitalis Gesundheitszentrum in Düsseldorf ist mehr als nur ein Fitnessstudio. Neben den klassischen Angeboten, wie z.B. Pilates, Yoga und Wirbelsäulengymnastik finden die Besucher auch Indoor Cycling- und Latin- Dance Kurse. Des Weiteren gibt es ein breit gefächertes Angebot im Herz- Kreislauf- Trainingsbereich, für den ein großer Gerätepark ebenso zur Verfügung steht wie für das allgemeinkräftigende Training.

Der Trainingsbereich ist räumlich unterteilt: Während in der ersten Etage die Fitnesssportler an Kraft- und Ausdauergeräten voll auf Ihre Kosten kommen, können die Gesundheitsorientierten im Präventions- und Reha-Bereich im Erdgeschoss ihr fachlich betreutes Zirkeltraining absolvieren.

Krafttraining für Senioren

Das Würzburger Studio G POWER 50+ von Gabriele Berninger ist noch relativ jung. Am 18.09.2011 fand die Eröffnungsfeier statt, für eines der ersten Fitness-Studios in Deutschland, das sich ausschließlich der Generation 50plus verschrieben hat. Das G (/d͡ʒiː/) steht für die Philosophie des Studios: Gesundheit, Gemeinschaft und Glück. Nach dem Motto: Gesundheit beginnt im Körper, Gemeinschaft berührt den Geist und Glück erquickt die Seele.

Anzeigen

Booking.com

Publikation

Wichtiger Hinweis

Diese Webseite dient nur zu Informationszwecken. Die Bereitstellung der Informationen beinhaltet ausdrücklich keine Diagnose, keine Behandlung, keine Heilung und beinhaltet auch nicht das Verhindern jeglicher Art von Krankheit.

Zur Diagnose und Behandlung einer Krankheit sollte immer ein Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden.

Selbermachen