Beziehungsprobleme

Beziehungsprobleme meistern

Lernen sich selbst und andere zu lieben
Foto: © panthermedia.net / Sergey Ilin
 
Beziehungsprobleme lösen, denn:
Beziehungsprobleme sind nicht nur lästig, sie belasten in der Regel beide Partner gleichermaßen.

Wenn die erste harmonische Zeit der Zweisamkeit vorüber ist und der Alltag einkehrt, können auch die ersten Probleme in der Beziehung auftauchen. Plötzlich ist man nicht mehr einer Meinung, was völlig normal ist. Konflikte und Auseinandersetzungen lassen sich meist nicht vermeiden, sie sollten aber konstruktiv sein.

Jeder sollte seine Meinung darlegen können, ohne dass der Partner abschätzig reagiert. Diskussionen sollten zu einem Ergebnis und nicht in eine Sackgasse führen. Das ist leichter gesagt als getan, wenn Gefühle mit eine Rolle spielen.

Aber Beziehungsprobleme sind nicht nur lästig, sie belasten in der Regel beide Partner gleichermaßen. Streiten Sie deshalb nicht über belanglose Dinge – das lohnt sich nicht.

Gönnen Sie Ihrem Partner Freiräume in der Beziehung, so wie er auch Ihnen diese einräumen sollte. Haben Sie öfter Streitigkeiten, so treffen Sie Absprachen, an die sich beide halten, z. B. das gegenseitige ruhige Zuhören.

Erinnern Sie sich an die Zeit, des frisch Verliebtseins. Was schätzen Sie an Ihrem Partner besonders, welche Eigenschaften und Charakterzüge an ihm / ihr lieben Sie? Finden Sie gemeinsam die Lösung für Ihr Beziehungsproblem durch eine ruhige und sachliche Aussprache, bei der die Gefühle möglichst außen vor bleiben.

Publikation

Wichtiger Hinweis

Diese Webseite dient nur zu Informationszwecken. Die Bereitstellung der Informationen beinhaltet ausdrücklich keine Diagnose, keine Behandlung, keine Heilung und beinhaltet auch nicht das Verhindern jeglicher Art von Krankheit.

Zur Diagnose und Behandlung einer Krankheit sollte immer ein Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden.