Die neue Immundiät


Dauer der Diät:                       7 Tage
Mahlzeiten pro Tag:              5
Ø Kalorienzufuhr pro Tag:   1170 kcal


Ballaststoff-Müsli ImmundiätAbnehmen und dabei gleichzeitig das Immunsystem stärken? Geht das eigentlich? Fakt ist: Wer weniger isst, nimmt auch viel weniger Vitalstoffe (v. a. Vitamine, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe) auf. Doch genau diese benötigt unser Körper dringend zur Stärkung des Immunsystems. Deshalb ist es bei Kuren und Diäten besonders wichtig, vitalstoffreich zu essen. Das heißt: möglichst viel frisches Obst und Gemüse, denn unsere pflanzlichen Lebensmittel enthalten kaum Kalorien und sind gleichzeitig unsere wichtigsten Vitalstofflieferanten. Wichtig: Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe müssen gleichzeitig aufgenommen werden, damit sie ihre optimale Wirkung entfalten. Und diesen Mix bietet nur die Natur selbst, also Obst, Gemüse und Kräuter.

Pikantes Frühstück ImmundiätFrühstück: Pikantes Frühstück mit Vitamindrink

1 Scheibe Vollkornbrot
50 g körniger Frischkäse
1 EL Schnittlauchröllchen
1/2 Bund Radieschen
1 hart gekochtes Ei
200 ml Tomatensaft
2 EL Löwenzahn-Presssaft (von Schoenenberger)
Pfeffer
2 Tassen Sonnenaufgang-Tee (von Goldmännchen)

Brot mit Frischkäse bestreichen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen. Mit den Radieschen und dem Ei servieren. Tomatensaft mit Löwenzahnsaft (fördert die Entwässerung) verquirlen und mit Pfeffer abschmecken. Dazu schmeckt Sonnenaufgang-Tee.

Vitaminsalat ImmundiätFrühstück: Fitness-Brötchen mit Käse

1 Brötchen
10 g Halbfett
einige Salatblätter
30 g leichter Edamer
Kresse
200 ml Gemüsesaft
2 EL Artischocken-Presssaft (Reformhaus oder Apotheke)
2 Tassen Fastentee

Brötchen aufschneiden, mit Halbfett bestreichen und mit Salatblättern, Tomatenscheiben und Käse und Kresse belegen. Gemüsesaft mit Artischockensaft (fördert die Verdauung) mischen. Zum Frühstück den Fastentee trinken.

Red Ruby ImmundiätFrühstück: Gesundes Frühstück

1 Vollkornbrötchen
1 Scheibe Roggenmischbrot
10 g Halbfettbutter
20 g Sanddorn-Fruchtaufstrich
1 EL Magerquark
1 Birne
200 ml Gemüsesaft
2 EL Löwenzahn-Presssaft (Reformhaus oder Apotheke)
2 Tassen Fastentee (von H&S)

Brötchen aufschneiden und die Hälften mit Halbfett und Sanddornfruchtaufstrich bestreichen. Magerquark auf dem Brot verteilen, mit Birnenspalten belegen. Gemüsesaft und Löwenzahnsaft (entwässert und entschlackt) mixen. Dazu den Fastentee trinken.

384 kcal (1605 kJ), 15,8 g Eiweiß, 5,5 g Fett, 66,9 g Kohlenhydrate

Konzentrationsmüsli ImmundiätFrühstück: Konzentrationsmüsli

50 g Früchte-Vollkorn-Müsli
1 kleiner Apfel
1/2 rosa Grapefruit
100 g fettarmer Joghurt
2 Tassen Fastentee

Apfel in kleine Stücke schneiden, die Grapefruit aus der Schale lösen, filetieren und quer schneiden. Mit dem Früchte-Müsli mischen. Joghurt cremig rühren und unter das Müsli heben. Zum Frühstück Fastentee trinken.

Trameszini mit Tomate ImmundiätFrühstück: Tramezzini mit Tomaten

1 Scheibe Sandwichbrot
2 TL Basilikumpesto
50 g fettreduzierter Mozzarella
1 Tomate
etwas Rucola
grob geschroteter schwarzer Pfeffer
2 Tassen C-Früchtchen

Anzeige

Werbelinks

Die in den Beiträgen enthaltenen Links sind Werbelinks zur Finanzierung dieses Webauftritts. Die Artikel sind neutral verfasst und beruhen auf eigenen Erfahrungen oder wurden gründlich recherchiert. Mein Hintergrund zu der Thematik „Fitness und Gesundheit“ ist unter „Über mich“ nachzulesen.

Publikation

Wichtiger Hinweis

Diese Webseite dient nur zu Informationszwecken. Die Bereitstellung der Informationen beinhaltet ausdrücklich keine Diagnose, keine Behandlung, keine Heilung und beinhaltet auch nicht das Verhindern jeglicher Art von Krankheit.

Zur Diagnose und Behandlung einer Krankheit sollte immer ein Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden.

Selbermachen