Rezepte mit Bärlauch

Spaghetti mit BärlauchRezept für 4 Personen

400 g Spaghetti
2 Knoblauchzehen
12 Riesengarnelen
5 EL Olivenöl
150 g Bärlauch-Pesto

Spaghetti nach Packungsanweisung zubereiten. Inzwischen die Knoblauchzehen abziehen und grob hacken, die Riesengarnelen kalt abbrausen und trocken tupfen. Knoblauch in heißem Olivenöl andünsten, die Garnelen zugeben und 2 Minuten braten, mit Spaghetti und Bärlauch-Pesto anrichten.

Pro Person: 721 kcal (8017 kJ), 27,5 g Eiweiß, 35,4 g Fett, 71,8 g Kohlenhydrate

Bärlauch-Pesto kann sehr gut auf Vorrat selbst zubereitet werden:

Rahmsuppe mit BärlauchRezept für 4 Personen

1 Zwiebel
2 Frühlingszwiebeln
2 EL Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer
Zucker
750 ml Gemüsebrühe
150 g Bärlauch-Pesto
100 g Crème fraîche
5 gehäufte EL Hensel Bio-Soja-Flakes (ca. 20 g, gibt’s im Reformhaus)
1 Scheibe Toastbrot

Zwiebel schälen und fein würfeln, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, in einen Suppentopf geben und in heißem Öl glasig andünsten. Salzen, pfeffern, 1 Prise Zucker zugeben und mit Gemüsebrühe auffüllen.

Dreierlei PestoDie Rezepte ergeben jeweils 500 – 550 g Pesto

Bärlauch-Pesto
150 g Bärlauch
3 Knoblauchzehen
100 g Walnüsse
200 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer
100 g geriebener Pecorino (oder ein anderer Hartkäse)

Bärlauch waschen, abtropfen lassen, Knoblauchzehen abziehen, mit den Walnüssen im Mixer fein zerkleinern. Olivenöl zugeben, salzen, pfeffern und den geriebenen Pecorino unterheben.

Anzeige

Werbelinks

Die in den Beiträgen enthaltenen Links sind Werbelinks zur Finanzierung dieses Webauftritts. Die Artikel sind neutral verfasst und beruhen auf eigenen Erfahrungen oder wurden gründlich recherchiert. Mein Hintergrund zu der Thematik „Fitness und Gesundheit“ ist unter „Über mich“ nachzulesen.

Publikation

Wichtiger Hinweis

Diese Webseite dient nur zu Informationszwecken. Die Bereitstellung der Informationen beinhaltet ausdrücklich keine Diagnose, keine Behandlung, keine Heilung und beinhaltet auch nicht das Verhindern jeglicher Art von Krankheit.

Zur Diagnose und Behandlung einer Krankheit sollte immer ein Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden.