Ernährung

Low Carb: Wenig Kohlenhydrate, großer Effekt

Low Carb LachsrezeptLow Carb bezeichnet eine kohlenhydratarme Ernährung, die darauf zielt, weniger Zucker zu konsumieren oder auf "gesunden" Zucker umzusteigen. Diese Art der Ernährung hilft beim Gewichtsverlust. Wir verraten Ihnen fünf beliebte Rezepte, die Sie in Ihren Low-Carb-Alltag bestens integrieren können.

Low Carb: Zu Recht im Trend?

Die Low-Carb-Ernährung liegt bei vielen abnehmwilligen Menschen im Trend. Denn: Sie bedeutet kaum Verzicht, sondern legt den Fokus auf Ersatz. Bei Low Carb gibt es 10 Grundregeln zu beachten. So empfiehlt es sich auch, gesundes Kokosmehl statt Weizenmehl oder Xylitol-Birkenzucker (gefunden bei der Shop Apotheke) statt herkömmlichen Haushaltszucker zu verwenden.

Bei Low Carb muss kurz nach der Lebensmittelumstellung mit Müdigkeit gerechnet werden. Wer sich aber für diese Methode entscheidet und durchhält, kann meist langfristig sein Gewicht reduzieren. Dass die Umstellung auf Low Carb nicht schwerfallen muss, zeigen die folgenden fünf leckeren Rezepte.

Low-Carb-Porridge für eine Person

Am Morgen begrüßt Sie ein Porridge aus 200 ml Wasser, 25 ml Sahne, ¼ Vanilleschote, 35 g Kokosmehl, 12 g Kokosraspel, einem Ei und Honig. Alles bis auf das Ei wird in einem Topf drei Minuten bei mittlerer Hitze gekocht. Rühren nicht vergessen! Anschließend wird das Ei aufgeschlagen, untergerührt und die gesamte Masse nochmals kurz erhitzt. Mit Honig kann das Porridge danach abgeschmeckt werden.

Käsesalat für Zwei

Mittags geht es ebenso lecker weiter: Aus 3 EL Weißweinessig, 2 EL Öl, ½ Teelöffel Senf, einem Teelöffel flüssigen Honig sowie Salz und Pfeffer wird eine Vinaigrette gefertigt. Diese mischen Sie mit einer geschälten, dünn geschnittenen roten Zwiebel. Aus einem halben Eichblattsalat, 100 g Gewürzgurken, einem halben Bund Petersilie und in Streifen geschnittenem Bergbauernkäse entsteht ein leckeres Gericht, das Sie mit der Vinaigrette mischen und nach Herzenslust genießen.

Lachs mit Petersilien-Püree für Zwei

Sie haben noch Hunger? Kein Problem! Für dieses Rezept werden 300 g Petersilienwurzeln grob gestückelt und ein Bund Petersilie gehackt. Mit einer gehackten Schalotte sowie einer ebenso vorbereiteten Knoblauchzehe wird beides rund zwei Minuten in drei EL Rapsöl angedünstet. Anschließend erfolgt eine zehnminütige Garzeit, während die Pfanne abgedeckt und das Gemüse mit 150 ml Wasser versehen wurde. Danach pürieren Sie es mit 2,5 Esslöffeln Zitronensaft und 50 g Frischkäse und schmecken es mit Salz und Pfeffer ab. 300 g Lachsfilet wird anschließend wie gewohnt mit Öl angebraten und auf dem fertigen Püree serviert.

Gegrillte Nektarinen für Zwei

Auch dieses Rezept macht herrlich satt! Ein halber kleiner Lollo rosso und ein halber Bund Rucola werden mit 100 g Ziegenkäse und 100 g Schinken auf zwei Tellern verteilt. Aus zwei Esslöffeln Gemüsebrühe, einem Teelöffel Olivenöl und einem Teelöffel Weißweinessig kreieren Sie eine Vinaigrette, die über den Salat gegeben wird. Dazu werden zwei gegrillte Nektarinen und eine Marinade aus dem Saft einer unbehandelten Orange, einem Esslöffel Karamellsirup und 2 cl Grand Manier gereicht.

Low-Carb-Waffeln für Zwei

Auch Waffeln gibt es in der Low Carb Variante. Dafür werden zwei Eier getrennt, das Eiweiß steif geschlagen und mit vier Esslöffeln Zucker vermischt. Das Eigelb hingegen wird mit vier Esslöffeln Milch verrührt. Anschließend kommen 60g Kokosmehl und ein Teelöffel Backpulver in den Teig. Pro Waffel sind zwei bis drei Esslöffel des Teiges notwendig.

Fazit: Low Carb muss nicht schwerfallen

Sie sehen: Für jeden Geschmack kann bei Low Carb etwas dabei sein. Lassen Sie sich von der Vielfalt der kohlenhydratarmen Küche begeistern!

Suche

Anzeigen

Booking.com

 

Kindle ebook Reader

 

 

 

 

 

 

 

 

Publikation

Wichtiger Hinweis

Diese Webseite dient nur zu Informationszwecken. Die Bereitstellung der Informationen beinhaltet ausdrücklich keine Diagnose, keine Behandlung, keine Heilung und beinhaltet auch nicht das Verhindern jeglicher Art von Krankheit.

Zur Diagnose und Behandlung einer Krankheit sollte immer ein Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden.

google0f05d2b4e29a1635.html
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.