Gesundheit

Ölziehen - nicht nur für weißere Zähne

Ölziehen zur KarriesprophylaxeÖlziehen ist eine für die Mundhygiene bewährte ayurvedische Heilmethode mit vielseitigen weiteren positiven Wirkungen, die in der ayurvedischen Naturheilkunde seit Jahrhunderten praktiziert wird.

Durch das Ölziehen können die sich im Mundraum befindlichen Krankheitskeime und Giftstoffe gebunden und entfernt werden.  

Ölziehen kann eine entgiftende, entzündungshemmende und heilende Wirkung haben und dadurch das allgemeine Wohlbefinden steigern.

Es sorgt zudem für weißere Zähne und ist zur Karriesprophylaxe geeignet.

Zur Anwendung: Für das Ölziehen täglich morgens vor dem Frühstück (auf nüchteren Magen) einen Esslöffel Sesamöl in den Mund nehmen und ca. 10-15 Minuten hin und her bewegen und kräftig durch die Zähne ziehen. Die Dauer richtet sich danach, wie schnell sich das Öl verflüssigt.

Sobald sich das Öl durch das Anreichern mit dem Speichel verflüssigt hat, wird es umgehend ausgespuckt und der Mund gut mit heißem Wasser ausgespült. Anschließend gründlich die Zähne putzen inklusive dem Zahnfleisch und der Zunge, damit alle Reste entfernt werden. Das hat zudem den Vorteil, dass bei diesem Vorgang das Zahnfleisch massiert und die Durchblutung angeregt wird. Das Öl darf auf keinen Fall geschluckt werden, da es die gelösten Krankheitskeime und Giftstoffe enthält.

Die Zähne fühlen sich nach dem Ölziehen sauber und glatt an. Zudem ist es eine gute Methode, die Stellen zu reinigen, an die die Zahnbürste nicht hinkommt. Das sind insbesondere die Zahnzwischenräume. Unserer Erfahrung nach entfernt Ölziehen genauso Speisereste aus den Zahnzwischenräumen wie Interdentalbürsten. Da wir es jedoch nur morgens anwenden, wenn diese sowieso sauber sind, verwenden wir zudem Abends auch noch Interdentalbürsten oder Zahnseide.

Statt Sesamöl kann auch Sonnenblumenöl oder Kokosnussöl verwendet werden. Wichtig ist, darauf zu achten, dass es sich um kaltgepresstes Öl in Bioqualität handelt. Sesamöl hat gegenüber anderen Ölen den Vorteil, dass es sich mit 44% an mehrfach ungesättigter Linolsäure nicht nur um ein qualitativ hochwertiges Öl handelt, sondern auch die Zähne festigen und gegen Arterienverkalkung und Osteoporose vorbeugen soll. Ein weiterer Vorteil ist die Haltbarkeit von Sesamöl, da es durch die enthaltenen Antioxidanzien nicht so schnell ranzig wird.

Wir praktizieren seit vielen Jahren täglich Ölziehen (außer im Urlaub). Es hilft generell bei Zahnproblemen und insbesondere bei Zahnfleischentzündungen. Unsere Erfahrungen sind durchweg positiv, insbesondere haben wir den Eindruck, dass die Bildung von Zahnstein reduziert wird, zumal sich die Zahnoberfläche, wie oben bereits erwähnt, nach dem Ölziehen sehr glatt und angenehm anfühlt. Jedenfalls ist seither die Aussage des Zahnarztes zum Zustand der Zähne und des Zahnfleischs durchweg positiv. Zusätzlich zum Ölziehen verwenden wir eine selbst hergestellte Mundspülung.

Foto: © panthermedia.net/AntonioGuillemF

Anzeigen

Booking.com

Publikation

Wichtiger Hinweis

Diese Webseite dient nur zu Informationszwecken. Die Bereitstellung der Informationen beinhaltet ausdrücklich keine Diagnose, keine Behandlung, keine Heilung und beinhaltet auch nicht das Verhindern jeglicher Art von Krankheit.

Zur Diagnose und Behandlung einer Krankheit sollte immer ein Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden.