Ernährung

Mehr Vitalität durch Vollwertkost

Mehr Vitalität durch VollwertkostVollwertige Ernährung für mehr Lebensenergie

Produkte aus Vollgetreide liefern viele Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente, die in Auszugsmehlen nicht mehr oder nur noch in geringen Mengen enthalten sind. So gehen beispielsweise 84% des Spurenelements Eisen durch das Ausmahlen von Weizen verloren im Verhältnis zum vollen Korn. Die Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine spenden uns Vitalität und Lebensenergie, weshalb man möglichst naturbelassene Produkte bevorzugen sollte. Dabei bedeutet eine vollwertige Ernährung nicht, dass man auf Genuss verzichten muss. Es gibt zahlreiche vollwertige Gerichte, die sehr gut schmecken.

Achten Sie bei einer vollwertigen Ernährung auf frische Zutaten möglichst aus biologischem Anbau oder biologischer Haltung von anerkannten Anbaubetrieben wie beispielsweise Demeter, Bioland und Naturland. Bei Produkten aus ökologischer Landwirtschaft ist der Nährstoffgehalt am höchsten. Favorisieren Sie zudem Zutaten aus Ihrer Region, um lange Transportwege zu vermeiden. Zudem sollte die Zusammensetzung Ihrer Speisen einen hohen Anteil an frischem Obst und Gemüse enthalten. Frischkost sollte möglichst vor erhitzter Kost gegessen werden, da sie so schneller den Darm passiert und Gärungsprozesse vermieden werden können. Der bisherige Speiseplan kann dabei vorwiegend beibehalten werden, da es für fast alle Speisen eine vollwertige Alternative gibt.

Bevorzugt werden sollte Vollkornmehl statt Auszugsmehl, Vollrohrzucker statt raffinierter Zucker, kaltgepresstes Öl statt raffiniertes Öl und mehrfach ungesättigtes pflanzliches Fett statt tierisches Fett. Fisch enthält die wichtigen Omega-3-Fettsäuren und gehört daher zu einer vollwertigen Ernährung. Bei Omega-3-Fettsäuren handelt es sich um essentielle Stoffe, die somit lebensnotwendig sind und vom Körper nicht selbst hergestellt werden können. Alternativ können aber auch Fischölkapseln als Nahrungsergänzung den täglichen Bedarf an den lebenswichtigen Omega-3-Fettsäuren decken. Fleisch hingegen sollte – wenn überhaupt – nur sparsam Verwendung finden.

Vollwertkost ist nicht nur gesund, sie beugt durch die vielen Ballaststoffe, die schneller satt machen und für eine gute Verdauung sorgen, auch Übergewicht vor und sorgt so, neben einem regelmäßigen Trainingsprogramm, für eine gute Figur. Zudem sättigt Vollgetreide langanhaltend, so dass sich nicht so schnell der nächste Hunger einstellt. Durch die vielen Vitalstoffe einer vollwertigen Ernährung steigt die Lebensqualität. Eine Umstellung auf Vollwertkost sollte möglichst in kleinen Schritten über einen Zeitraum von mehreren Wochen erfolgen. Und vergessen Sie nicht: Essen sollte Spaß machen.

Foto: Arne Trautmann / panthermedia.net

Suche

Booking.com

 

Kindle ebook Reader

 

 

 

 

 

 

 

 

Publikation

Wichtiger Hinweis

Diese Webseite dient nur zu Informationszwecken. Die Bereitstellung der Informationen beinhaltet ausdrücklich keine Diagnose, keine Behandlung, keine Heilung und beinhaltet auch nicht das Verhindern jeglicher Art von Krankheit.

Zur Diagnose und Behandlung einer Krankheit sollte immer ein Arzt oder Heilpraktiker aufgesucht werden.